Kein anderer Verein Deutschlands hat so viele registrierte Anhänger wie der FC Bayern. 3.721 Fanclubs mit 285.234Fanclub-Mitgliedern (Stand: August 2014) unterstützen den Rekordmeister. Von 24937 Flensburg bis 83088 Kiefersfelden, von China bis Mombasa, von den Philippinen bis in den Iran - organisierte Bayern-Fans gibt es weltweit.

 

ARBEITSKREIS FANDIALOG

Im Dezember 2007 wurde durch die Fanbetreuung des FC Bayern München der Arbeitskreis Fandialog ins Leben gerufen, um sich Empfehlungen sowie Meinungen innerhalb der Fanbasis einzuholen. Im Arbeitskreis Fandialog sind insgesamt 30 Vorsitzende verschiedenster Fanclubs und Fanvereinigungen vertreten.

Sprecher des Arbeitskreis Fandialogs sind Alexander Groß vom Fanclub „Adler '86 Bretten“ und Hans Gehrlein vom Fanclub „Die 13 Höslwanger“.

Wir sind im Fanclub Regionalverband HESSEN aktiv

 

AKTUELLES AUS DER ABTEILUNG FAN- UND FANCLUBBETREUUNG

Entwicklung der Kurve – Informationen zum Saisonbeginn 2014/2015

Umbau der Südkurve 

Der FC Bayern hat die spielfreie Sommerpause genutzt, um den Unterrang der Südkurve (Block 109 bis 117) in einen reinen Stehplatzbereich (bei nationalen Spielen) umzubauen. Um die regelmäßige Umrüstung der ganzen Kurve (für internationale Spiele) in einen Sitzplatzbereich pragmatisch bewerkstelligen zu können, fiel die Entscheidung  auf das sogenannte „Stuttgarter Modell“, eine Konstruktion, mit der sich Sitzschalen und Wellenbrecher im Boden versenken lassen. 

Kapazität

Durch den Umbau der Südkurve in einen reinen Stehplatzbereich ist bei nationalen Heimspielen grundsätzlich mehr Platz in der Kurve vorhanden. Nichtsdestotrotz ist es aber derzeit nicht möglich, mehr Tickets zu verkaufen, da die Gesamtkapazität der Allianz Arena nach wie vor 71.137 beträgt. –Der FC Bayern hat einen Antrag auf Kapazitätserhöhung bei der Stadt München gestellt. Dieser Antrag befindet sich derzeit im Genehmigungsverfahren. – Bei internationalen Spielen beträgt die Gesamtkapazität 68.000 – in der Südkurve finden dann maximal 5.200 Fans Platz.

Sektoren und Trennzäune

Laut der sogenannten „Bayerischen Versammlungsstättenverordnung“ (§27, 2) sind Blöcke für höchstens 2.500 Besucher anzuordnen, die durch mindestens 2,20 m. hohe Zäune abgetrennt sein müssen. Diese seitlichen Begrenzungszäune stellen den ursprünglichen Zustand in der Kurve dar. Mithilfe einer Ausnahmegenehmigung seitens der zuständigen Sicherheitsbehörden konnten diese Zäune auf 1,10 m. herabgesetzt werden. Die ausdrückliche Voraussetzung für diese Maßnahme ist, dass die herabgesetzten Zäune nicht überstiegen werden. Das Übersteigen der Zäune ist demnach unbedingt zu unterlassen. In Bezug auf diese Gesetzeslage wurde die Südkurve mit dem Umbau in einen reinen Stehplatzbereich in fünf Sektoren unterteilt.

Freie Blockwahl in der Südkurve 

Aufgrund der Drehkreuze hinter der Südkurve ist es bei nationalen Spielen auch in der Saison 2014/2015 wieder möglich, ein System der „freien Blockwahl“ im Unterrang der Südkurve zu praktizieren. Jeder Inhaber eines gültigen Tickets „Stehplatz Südkurve Unterrang“ kann seinen Sektor demnach solange selbst wählen, bis die jeweilige Befüllungsgrenze (nach dem amtlich genehmigten Bestuhlungsplan) erreicht ist. Wir bitten in diesem Zusammenhang erneut darum, die Flucht- und Rettungswege (u.a. die Treppen) in der Kurve  freizuhalten, da dies eine unabdingbare Voraussetzung für die Genehmigung der zuständigen Sicherheitsbehörden darstellt.

Einlasskarten für die Südkurve

Analog zur vergangenen Saison können Fans, die nicht im Besitz eines Tickets für die Südkurve (Block 109 bis 117) sind, sondern bereits ein Ticket für einen anderen Bereich des Stadions haben, am Check-in-Stand (vor Kiosk 5 – hinter der Südkurve) eine Einlasskarte für die Südkurve erhalten. Der Check-in-Stand öffnet bei nationalen Heimspielen mit Stadionöffnung. Für die Abholung muss ab sofort nur noch das ursprüngliche Ticket vorgezeigt werden. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht.

Weitere Ticket-Kontingente

Für Münchner Jugendliche (U21 und FCB-Mitglied) bieten wir auch weiterhin in der Woche vor dem jeweiligen Heimspiel  an der Säbener Straße 100 Tickets für die Südkurve an. Pro persönlich anwesendem Mitglied kann eine Eintrittskarte erworben werden.

Für auswärtige Jugendliche stehen Tickets über unser Online-Ticketing und über die jeweiligen Ansprechpartner in den Regionen zur Verfügung. Diese Tickets müssen nicht mehr persönlich abgeholt werden, sondern werden unter Erhebung der normalen Versandkosten zugeschickt.

 

IV. Pyrotechnik


Der FCB bekennt sich eindeutig zum Verbot von Pyrotechnik, da sie extrem gefährlich ist. Die Verantwortung zur Einhaltung des Verbots liegt beim Verein, der jeweils bestraft wird, wenn die Ultras Pyrotechnik missbrauchen. Der Verein unterstützt eine andere und echte Fankultur.

                                                                                                     2 Jahre

www.FCB465.de